Informationen Baugebiet - Dortmund

Baugebiet: Neue Mitte Eving

Wohnraum ist im wachsenden Dortmund sehr gefragt. Der Fachbereich für Liegenschaften der Stadt Dortmund arbeitet stets daran, weitere Flächen aufzubereiten und für die Bebauung zu erschließen. So werden mitunter auch Flächen, die bislang einer anderen Nutzung dienten, aufbereitet.

Heute beginnen im Auftrag des AAV - Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung die Felduntersuchungen auf dem Gelände des ehemaligen Bergstadions in Dortmund-Eving. Dazu werden an zwei Tagen Schürfarbeiten mit dem Bagger durchgeführt, um Aufschluss über die Beschaffenheit des Untergrunds auf dem Gelände zu erhalten. Diese Arbeiten sind bei Flächenaufbereitungen Standard. Sie sind notwendig, um die Sanierung der Fläche, die rund 150 Meter westlich von der "Neuen Mitte Eving" entfernt liegt, zielgerichtet planen zu können.

Die eigentliche Flächenaufbereitung wird voraussichtlich im Herbst 2020 stattfinden. Die künftige Nutzungsform soll "Wohnen" sein. Dafür ist rein vorsorglich der Bodenaustausch mit einem Umfang von rund einem Meter vorgesehen.

Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten wird das Gelände für die künftige Bebauung durch die Stadt Dortmund erschlossen. Voraussichtlich ab Frühjahr 2021 können 18 Baugrundstücke für Doppelhaushälften und fünf Bauplätze für Einzelhäuser für den individuellen Hausbau ohne Architekten und Bauträgerbindung angeboten werden.

Zum Hintergrund:

Bei dem Gelände handelt es sich um die rund 9.300 m² große Teilfläche eines ehemaligen Sportplatzes ("Bergstadion"), der im Jahr 2005 zugunsten eines neuen Kunstrasenplatzes aufgegeben wurde. Der Sportplatz diente seit den 1960er Jahren als Spielstätte des TuS Eving-Lindenhorst.

+1 Weiteres (Aktuelles) Baugebiet in Dortmund

Bitte haben Sie verständniss, dass wir aufgrund des hohen Aufwands nicht alle Baugebiete online kundgeben.

Ansprechpartner für die Region

Klaudia Kostyra

Tel.: 02307 / 916 75 67

klaudia.kostyra(at)tc.de

Ihre Angaben
Datenschutzerklärung